Milchaufschäumer – Der hilfreiche Einkaufs Ratgeber
4.7 (94.17%) 24 votes


Modell

Bialetti Tutto Crema Milchaufschäumer
Tchibo Cafissimo Milchaufschäumer Induktion
Preis73,09 €9,99 €7,42 €23,88 €49,95 €
Testergebnis1,5
GUT
1,6
GUT
1,7
GUT
1,8
Gut
1,9
Gut
Kundenbewertung1172 Bewertungen365 Bewertungen

581 Bewertungen282 Bewertungen512 Bewertungen
Typ/ ArtInduktions-MilchaufschäumerStabschäumerStabschäumerInduktions-MilchaufschäumerInduktions-Milchaufschäumer
Schaumqualitätsehr gutgutsehr gutgutgut
Verarbeitung und Designsehr gutgutgutgutgut
FunktionsweiseinduktionVibrationVibrationinduktionInduktion
Power500 WattBatterieBatterie500 Watt500 Watt
Füllmengebis 500 mlje nach Behälterje nach Behälterbis 750 ml500 ml
ErwärmngX
AbschaltautomatikX
KontrollleuchteX
AntihaftbesichtungXX
Vor- und Nachteile- geeignet für die Spüllmaschine
- Aufsätze sind wechselbar
- kann auch kalte Milch aufschäumen
- schnelles Aufschäumen dank hoher Drehzahl
- sehr einfache Bedienung
- Handgriff ist ergonomisch geformt
- Becher ist spüllmaschinen fest
. Bedienung ist sehr einfach
- kann auch kalte Milch aufschäumen
- 2 Aufsätze für unterschiedliche Milchmengen
- teilweise spülmaschinengeeignet
Anbieterzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebotzum Angebot

[badgeos_achievements_list limit=”10″ show_filter=”true” show_search=”true” orderby=”menu_order” order=”ASC” wpms=”false”]

Milchaufschäumer gehören für den perfekten Kaffeegenuss einfach dazu. Sie ergänzen den feinen Latte mit heißer Milch in Form von schönsten Schaumwolken, sorgen für die unnachahmliche Haube auf dem Cappuccino oder den Latte Macchiato und sind aus den privaten Küchen, sowie den kommerziellen Café Häusern, nicht mehr wegzudenken. Kaffeeliebhaber zuhause schätzen gute Schaumqualität und praktische Handhabung sowie eine leichte Reinigung. Aber welche Milchaufschäumer sind am Markt erhältlich? Und welcher macht den besten Milchschaum?

Welche Arten von Milchaufschäumern gibt es?

Die Hauptklassifizierung der Haushaltsgeräte findet nach deren Energiequelle bzw. Betrieb statt. Unterschieden wird in:

1. Milchaufschäumer manuell
Dazu gehören:

  • Handbetriebener Milchaufschäumer
  • Batteriebetriebener Milchaufschäumer

2. Elektrische Milchaufschäumer
Dazu gehören:

  • Strombetriebener Milchaufschäumer
  • Induktions-Milchaufschäumer

3. Eigentlich gibt es seit kurzem auch noch eine weitere Kategorie im Milchaufschäumer Angebot, in die fallen die solarbetriebenen XXX. Davon sind aber bisher nur ganz wenige Modelle und vereinzelte Hersteller am Markt.

Jedes dieser praktischen Geräte macht am Ende einen schönen Milchschaum. Mal mit mehr Anstrengung, mal auf Knopfdruck. Mal entsteht ein besonders fester Milchschaum, mal ist er eher locker leicht. Für welchen Milchaufschäumer man sich am Ende entscheidet, hängt von den persönlichen Vorlieben und natürlich dem Budget ab. Der handbetriebene Milchaufschäumer ist am günstigsten im Handel zu erhalten. Der innovative Induktions-Milchaufschäumer hat den höchsten Preis, spart aber auch deutlich an den Stromkosten für den Betrieb.

Unterschiede zwischen Stabschäumer und Induktions-Milchaufschäumer.

Ein Milchaufschäumer kann mittels unterschiedlicher Verfahren für leckeren Milchschaum sorgen. Fangen wir mit dem Klassiker an:

a) Wir kennen ihn alle, den Stabschäumer. Das kleine Wunderding, das gut in der Hand liegt und mittels einer Batterie im Inneren die kleine Drahtspirale am anderen Ende des Metallstabes zum Schwingen bringt und nach und nach die Milch schön locker aufschäumt. Das ganze innerhalb kurzer Zeit und ohne große Anstrengung, -so kommt der gelungene Milchschaum auf den duftenden Café. Die Milch sollte vorher leicht erwärmt werden und dann hält man den Stabschäumer mit der Aufschäumspule direkt in die Milch. Nach wenigen Augenblicken ist aus der Milch ein traumhafter Milchschaum geworden.

b) Mit einem feinmaschigen Sieb kann man ebenfalls tollen cremigen Milchschaum zaubern. Dafür muss man beim Hand-Milchaufschäumer allerdings auch ein ganz klein bisschen Kraft aufwenden. Das Sieb wird in der Milch auf- und ab bewegt und nach einigen Momenten fängt die Milch an, sich luftig aufzubäumen. Der cremige Milchschaum kann individuell in seiner Konsistenz gesteuert werden. Die Menge Milch, die von Hand aufgeschäumt werden kann, ist größer als beim batteriebetriebenen Stabschäumer. Praktische Modelle haben ein Metallgefäß integriert, das auf den Herd gestellt wird. So muss die Milch nicht in einem separaten Topf erwärmt werden.

c) Am bequemsten erzeugt man den begehrten Schaum aber mit einem elektrischen Milchaufschäumer. Die Spirale im Behälter wird mittels Magnetverschluss platziert und danach wird die Milch eingefüllt. Nach dem Anschluss an eine normale Steckdose und dem Druck auf den An/Aus-Schalter wird die Milch bei vielen Modellen vorsichtig und gleichmäßig erwärmt und gleichzeitig luftig locker aufgeschäumt. Der Milchschaum, der hier entsteht, ist besonders fest und sorgt für Aufsehen auf der leckeren Kaffeespezialität. Auch größere Mengen Milch können her super schnell zu Schaum verarbeitet werden.

c) Neueste Trends und technische Fortschritte haben die innovativen und energiesparenden Induktions-Milchaufschäumer auf den Markt gebracht. Man spart Zeit und Energie mit diesem modernen Haushaltshelfer und lässt über eine mit Strom versorgte Kupferspule ein elektromagnetisches Feld im Fuß des Milchaufschäumers entstehen. Und genau daraus macht das clevere Gerät dann Wärme, die genutzt wird, um die Milch zu erwärmen, während gleichzeitig der Aufschäum-Prozess startet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Je nach Modell sind die Behältergrößen unterschiedlich, -mal für die gelegentliche Tasse Café im Single Haushalt und mal für die häufigen Kaffeeklatsch-Runden mit den Freunden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Milchaufschäumers achten.

  • Beim Stabschäumer kommt es auf eine gute Ergonomie an. Der Motor sollte schön leise sein und die Batterien einfach zu wechseln. Schön wäre es, wenn beim Kauf die Batterien schon inbegriffen sind. Ein Ständer oder ein Halter wären ebenfalls empfehlenswert, so hat man den Stabschäumer immer griffbereit zur Hand.
  • Der Hand-Milchaufschäumer sollte vor allem robust verarbeitet sein. Durch das schnelle Bewegen des Siebes können durchaus hohe Kräfte entstehen. Sicherheitsglas oder Edelstahl sind sichere Behältnisse. Außerdem sollte auch dieser Milchaufschäumer leicht zu reinigen sein und das Sieb gut in der Hand liegen.
  • Der elektrische Milchaufschäumer sollte ein nicht zu kurzes Kabel haben, so dass auch Steckdosen am anderen Ende der Arbeitsfläche erreicht werden können. Für das Erhitzen und das Aufschäumen sollten zwei variabel verstellbare Temperaturstufen am Gerät sein. Alle nicht elektronischen Teile sollten leicht auseinander genommen werden können, eventuell sogar in die Spülmaschine können. Ein Überhitzungsschutz wäre sinnvoll, so dass die Milch nicht zu warm wird.
  • Beim Milchaufschäumer Induktion gelten eigentlich die gleichen Tipps, wie beim elektrischen Milchaufschäumer. Dazu sollte er einen festen Stand haben. Die Größe des Gefäßes kann wieder individuell ausgewählt werden.

Wie macht man richtig guten Milchschaum?

Perfekten Milchschaum zu erzeugen, ist sicherlich immer auch im Auge des Betrachters.

Gleichwohl gibt es einige Anforderungen, die ein wirklich guter Milchschaum auch erfüllen muss, um eine Kaffeespezialität zu veredeln. Latte Macchiato oder Cappuccino wären nichts ohne den richtigen Milchschaum. Die Stehkraft des Schaums ist besonders wichtig.

Doch wie kann der perfekte Milchschaum entstehen?
Die Kaffeekapselmaschine erhielt bei einem Test der Webseite: trustedreviews.com die Note 9 von 10Unabhängig vom Preis, der Antriebsart des Milchaufschäumers und auch vom Fettgehalt der verwendeten Milch, geht es bei der Beantwortung dieser Frage nur und ausschließlich um die Temperatur der Milch. Diese ist das ganze Geheimnis, weshalb manch Barista mühelos jeden Milchtraum wahr werden lässt, während andere Schaumberge schon nach kürzester Zeit in sich zusammenfallen. Luftblasen in die Milch zu bringen ist physikalisch auch in kalter Milch möglich, – jedoch hält sich der Schaum nur wenige Sekunden und vorbei ist der Traum vom Schaumgenuss.

Die Milch muss durch Hitze chemisch verändert werden, damit die Luft in den Blasen drin bleibt.

Durch Erhitzen verklebt das Milcheiweiß und gibt den Luftblasen Ihre Stabilität und eine Art Außenhülle. Bei 50 Grad, so haben zahlreiche Milchaufschäumer Test gezeigt, entsteht der perfekte Milchschaum, denn genau da umkleben die Eiweißkügelchen die Luftblasen am besten.
Doch Vorsicht mit zu viel Hitze, denn bereits bei ca. 70 Grad fallen die Milcheiweiße gleich reihenweise in sich zusammen und es bleibt nicht viel mehr als ein Luftschloss übrig vom einstigen luftigen Milchschaum.

Was gibt es noch beim Kauf eines Milchaufschäumers zu beachten?

Für alle elektrisch betriebenen Milchaufschäumer gilt es auf Sicherheit zu achten. Finger weg von billigen Angeboten unbekannter Herkunft. Eine deutsche Betriebsanleitung sollte ebenso zum Standard gehören wie ein CE Zeichen für EU konforme Herstellungs- und Sicherheitsbestimmungen. Außerdem ist auch das GS Zeichen empfehlenswert, es bedeutet, dass die Geräte auf die Standardbestimmungen für Sicherheit und Gebrauch geprüft sind.

Wenn Sie das Gerät im stationären Handel kaufen, dann ist es sinnvoll, einen Händler in der direkten Nähe zu wählen. Denn jeder Elektrohändler mit mehr als 400qm Ladenfläche ist gesetzlich verpflichtet Elektrokleingeräte, – und darunter fällt der Milchaufschäumer, wieder zurück zu nehmen. Selbst wenn Sie ihn nicht dort gekauft haben.

Weiterhin empfehlen wir Ihnen sich nicht von zu viel Design und Schnörckelei begeistern zu lassen. Wählen Sie einen Milchaufschäumer aus, der für Ihre Bedürfnisse genau richtig ist. Wichtig beim Milchaufschäumer ist das Ergebnis – ein unwiderstehlicher Milchschaum!

Und wer auf Nummer sicher gehen will, der informiert sich vorab über Milchaufschäumer Test, entweder in Fachzeitschriften oder im Internet. Alternativ gib est natürlich die Möglichkeit einen Kaffeevollatuomaten oder eine Expressomaschine mit Milchdüse zu ersteigern.

 Severin SM9684 mit Induktionstechnologie

Besonders gut finden Käufer der, bei jeder Füllmenge, optimalen Schaum, den der Milchaufschäumer Severin SM9684 produziert. Besser bekäme man ihn mit Dampf auch nicht hin. Der Sieger im Milchaufschäumer Test erhielt die gute Note von 1,5 von den Testern und 4 von 5 Sterne bei knapp 1200 Bewertungen.

Kundenmeinungen zum Severin SM 9684 Milchaufschäumer

Der Severin SM 9684 Milchaufschäumer erhielt bei deutlich über 1300 Bewertungen durch Kunden sehr gute 4,3 von 5 Sternen. Es handelt sich um einen Bestseller bei Amazon. Vom Produkt überzeugt zeigte sich der Kunde Fredrick S. am 3. November 2010 bei seiner Rezension. Der Kunde lobte vor allem die tolle Leistung und die 360 Grad Drehbarkeit sowie die Möglichkeit die zwei Quirlen durch ein Magnet auf der Rückseite zu befestigen.

Laut dem Kunden eignet sich der Apparat vor allem für die Zubereitung von Latte Macchiato. Der Schaum ist perfekt. Er ist stabil und cremig und sehr lecker.  Der Kunden nimmt immer Fettarme Milch von 1,5 Prozent, dies wird auch von den meisten Herstellern empfohlen. Immerhin fanden über 400 die Informationen des Kunden als hilfreich.

 Caso 1610 Fomini Milchaufschäumer

Überzeugen konnte die Kanne des Severin besteht aus Edelstahl mit Antihaft Beschichtung. Durch das innovative Induktions-Magnetfeld wird ein Anbrennen der bis zu 500 ml Milch verhindert.

Der Milchaufschäumer Induktion produziert einen Milchschaum von hoher Qualität und Festigkeit. Der Milchaufschäumer elektrisch arbeitet und entwickelt eine Leistung von 500 Watt. Maße: 150 x 150 x 210 mm.

Caso 1610 Fomini

Der Sieger im Preis- Leistungsverhältnis wurde der Stabschäumer Fomini von Caso. In der Tat erhielt das Gerät die gute Note von 1,6 und bei knapp 400 Kundenbewertungen sehr gute 4,2 von 5 Sternen. Die Tester und Kunden lobten dabei vor allem die gute Schaumqualiät sowie die optimale Verarbeitung und das Desing.

Die Funktionsweise ist per Vibration. Seine Power erhält das Teil durch Batterien und die Füllmenge hängt vom gewählten Behälter ab. Das Gerät verfügt über keine Kontrollleuchte. Vorteilhaft ist das schnelle Aufschäumen dank hoher Drehzahl.

ScanPart Milchaufschäumer

Preis: EUR 7,49
statt: EUR 7,99
Der günstige Protagonist im Test ist der Stabschäumer von ScanPart. Er erheitl die Note 1,7 und bei den Kundenbewertungen gute 4 von 5 Sterne. Die Kunden und Tester attestieren dem Schäumer eine sehr gute Schaumqualität.

Das Desing und die Verarbeitung sind ebenfalls gut. Der Stabschäumer funktionniert per Vibration und benötigt Batterien. Vorteilhaft ist die einfache Bedienung und der ergonomisch geformte Handgriff.

 Bialetti Tutto Crema

Leider hat es kein Milchaufschäumer WMF in unseren Testbericht geschaft. Sondern der Tutto Crema von Bialetti.Dieser erhielt die Note von 1,8 von den Testern und 4 von 5 Sternen bei knapp 300 Bewertungen von Kunden. Der Induktions-Milchaufschäumer produziert einen guten Milchschaum bei einer Leistung von 500 Watt.

Er kann maximal 750 ml Milch aufschäumen. Das Gerät verfügt über eine Abschaltautomatik sowie eine Kontrollleuchte und eine Antihaftbesichtigung. Der Becher ist für die Spülmaschine geeignet. Der Apparat kann auch kalte Milch aufschäumen.

 

Das Team von Welt der Wunder hat sich dem Thema Milchaufschäumer angenommen und erklärt die Funktionsweise der Geräte in deisem interessante Video.

 

Bitte teilen!